Ölnebelabscheider für Werkzeugmaschienen Abscheider von Ölnebel und Aerosolen

  • 99,9% Filtrierung
  • konkurrenzlos leise
  • geringer Stromverbrauch
  • optische Filter-Statusanzeige

Unser Ölnebelabscheider der Spitzenklasse entfernt kraftvoll und zuverlässig den Dunst, der beim Fräsen, Schleifen oder Bohren in Werkzeugmaschinen entsteht.
99,99 % des angesaugten Ölnebels werden separiert.

Leistung auswählen 21 m³ 25 m³ Luftvolumenstrom pro Minute

AS20A

Technische Daten

  • Leistung 0,56 kW
  • Spannung 380 V
  • Drehzahl 2.900 U/min
  • Luftvolumenstrom 21 m³/ min
  • Größter Schalldruckpegel 63 dB
  • Ansaugöffnung 148 mm
  • Größe (LxBxH) 774 x 387 x 1.074 mm
  • Gewicht 49 kg
14 Tage kostenlos testen

AS30A

Technische Daten

  • Leistung 0,75 kW
  • Spannung 380 V
  • Drehzahl 2.900 U/min
  • Luftvolumenstrom 25 m³/ min
  • Größter Schalldruckpegel 70 dB
  • Ansaugöffnung 148 mm
  • Größe (LxBxH) 803 x 413 x 1.065 mm
  • Gewicht 61 kg
14 Tage kostenlos testen
Clean Air

Filtertechnik mit LOTUS Innovation

Für die Anwendung mit ölhaltigen Kühlschmierstoffen und bei starker Rauchentwicklung

Filter auswaschbar
  • Stufe 1 Schmutzpartikel
  • Stufe 2 Wasserdunst
  • Stufe 3 Öl-Nebel
  • Stufe 4 Toxische Luft
  • weniger Gesundheitsschädigend
  • erhöhte Arbeitssicherheit
  • weniger Maschinenverschleiß
  • effizientere Mitarbeiter weniger Müdigkeit
  • bessere Energiebilanz Ihres Unternehmens
Filter

Vorteile

  • über 99,99% des angesautgen Ölnebels werden separiert
  • HEPA/E11 Luftaufbereitung
  • TTRI Zertifkikat nach EN1822
  • über 96,8% Abscheidungsgrad für Partikel > 0,2 μm
  • hohe Luftzirkulation, geräuscharm 50% weniger Stromverbrauch
  • standardmäßig mit exkulsiv neu patentiertem Manometer zur Überwachung einer möglichen Filterblockade im Vor- oder Nachfilter
  • patentierter high-performance Filter mit einer Lebensdauer von 1-3 Jahren
  • die ersten drei Filtermatten lassen sich auswaschen

Daten

  • AS20A

    AS30A

  • Leistung 0,56 kW 0,75 kW
  • Spannung 380 V 380 V
  • Drehzahl 2.900 U/min 2.900 U/min
  • Luftvolumenstrom 21 m³/ min 25 m³/ min
  • Größter Schalldruckpegel 63 dB 70 dB
  • Ansaugöffnung 148 mm 148 mm
  • Größe (LxBxH) 774 x 387 x 1.074 mm 803 x 413 x 1.065 mm
  • Gewicht 49 kg 61 kg

Lieferumfang

  • anschraubbarer Maschinen-Adapter mit Schutzgitter
  • Antivibrations-Füsse
  • ölresistenter Nylon-Schlauch (Länge 1,5 m)
  • Rohrschellen
  • 3x Rückfluss-Schlauch (Länge je 3 m)

14 Tage kostenlos testen

Testen Sie den workR 14 Tage unverbindlich in Ihrem Betrieb und lassen sich überzeugen.

Ölnebelabscheider - Einsatzbeispiele

Kontakt

Vielen dank

Wir haben Ihre Anfrage erhalten und werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Es tut uns leid

Aufgrund eines technischen Fehlers konnte Ihre Anfrage nicht versendet werden. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.

Ölnebelabscheider

Genaue Erfassung und Abscheidung von Aerosolen und Ölnebel aus Kühlschmierstoffen.

Bei den Ölnebelabscheidern handelt es sich um spezielle Filtersysteme, welche für das Absaugen von Ölnebel und Aerosolen aus der Umgebungsluft entwickelt wurden. Beim Fertigungsprozess der metallverarbeitenden Industrie werden Kühlschmierstoffe eingesetzt. Bei diesem Prozess entstehen neben Nebel auch Dampf und Rauch. Dieses Verfahren wird mechanisch ausgeführt, der Kühlschmierstoff verwirbelt durch rotierenden Werkzeuge. Das kann zum Beispiel beim Drehen oder Schleifen von Bearbeitungsstücken der Fall sein. Außerdem wird dieser Prozess auch durch die Rückkondensation von verdampften KSS an heißen Flächen angestoßen. Außerdem können warme und offen gelagerte Werkstücke dazu beitragen, dass die Umgebungsluft mit Emissionen belastet werden. In der Regel werden alle Flächen, welche mit Kühlschmierstoff behandelt wurden, als Emissionsquelle eingesetzt. Dazu gehören zum Beispiel dreckige Arbeitsbekleidung, Fußböden oder Putzlappen, welche mit Öl beschmutzt wurden. Wenn diese Flächen sehr warm oder sogar heiß sind, dann geben diese belastende Stoffe in die Umgebungsluft ab. Damit kommen auch die Mitarbeiter in der unmittelbaren Umgebung in Gefahr.

Die Aerosole, Emulsionsnebel sowie Ölnebel können sich sofort in der gesamten Raumluft ausbreiten. Außerdem können sie sich schnell ablagern und diverse Flächen verschmutzen. Innerhalb kürzester Zeit können alle Wände, Bänke, Böden, Decken und Schränke verunreinigt werden. Damit kann auch die Unfallgefahr deutlich erhöht werden. Außerdem fühlen sich die Mitarbeiter nicht mehr wohl, wenn diverse Flächen stark verschmutzt sind. Die Gesundheit der Mitarbeiter kann auf diese Weise stark gefährdet werden.

Sowohl die Kühlschmierstoffaerosole als auch die Kühlschmierstoffrauche und die Kühlschmierstoffdämpfe lassen sich innerhalb von wenigen Sekunden durch die Atemwege, die Haut und den Verdauungstrakt aufnehmen. Wenn die Menschen diese Stoffe in ihre Körper aufnehmen, dann gefährden sie ihre eigene Gesundheit. Die möglichen Schäden sind sehr vielfältig und können sich auf unterschiedliche Weise äußern. Diese Personen können zum Beispiel Hautreizungen erleiden sowie krebserzeugende Reaktionen oder erbgutverändernde Effekte erleiden. Außerdem können sich die Organe verändern oder die Atemwege schwer beschädigt werden.

Die effektive Abscheidung mit dem Ölnebenabscheider

Der Ölnebelabscheider von workR wurde speziell von uns entwickelt und verfügt über vielfältige Funktionen. Dieses Gerät zeichnet such durch eine mechanische Abscheidung aus, bei welcher ein bestimmtes Filtersystem aus drei Stufen eingesetzt wird. Dieses Filtersystem verfügt über drei Vorabscheider (auswaschbar) sowie einen Nachfilter. Mit diesem System kann ein Abscheidegrad von 99,95 Prozent erreicht werden. Wenn der workR regelmäßig verwendet und eingesetzt wird, dann wird die Umgebungsluft von Schadstoffen befreit. Damit lässt sich der Schutz der Arbeiter garantieren. Außerdem werden auch die Bearbeitungsmaschinen von Aerosolen, Ölnebel und Emulsionsnebel geschützt.
Der workR Ölnebelabscheider kann an diversen Schleifmaschinen, Drehmaschinen,  Fräsmaschinen, Honmaschinen und Läppmaschinen eingesetzt werden. Außerdem lässt sich das Gerät auch in verschiedenen Bearbeitungszentren benutzen.

Der Ölnebelabscheider workR AS20 AS30 lässt sich platzsparend einsetzen und überall aufstellen. Die Nutzer können das Gerät zum Beispiel neben eine Maschine aufstellen

Mit bestimmten Maßnahmen diverse Kühlschmierstoffe reduzieren

Die Emissionen der Kühlschmierstoffe aus der Umgebungsluft lassen sich auf drei verschiedene Arten erfolgreich reduzieren. Zur ersten Methode gehört die effektive Vermeidung der Entstehung der Öldämpfe und Emulsionsnebel.
Zur zweiten Methode zählt die genaue Erfassung der Aerosolnebel und Ölnebel.
Zum Schluss kann die ausreichende Belüftung der Halle dazu beitragen, dass die Öldämpfe und Ölnebel nicht in der Umgebung verbleiben und sich auf diversen Flächen absetzen.

Mit diesen Maßnahmen können Kühlschmierstoff-Emissionen verhindert werden

Damit sich der Ölrauch und Aerosolnebel nicht ausbreiten oder absetzen kann, muss bei der Verarbeitung der Werkstücke der passende Kühlschmierstoff ausgesucht werden. In den meisten Fällen wird eine sehr kleine Menge an Kühlschmierstoff benutzt. Außerdem setzen die Arbeiter oft das falsche Kühlschmiermittel ein. Wenn die Bearbeitungsmaschine in regelmäßigen Abständen gewartet wird, dann kann die Kühlschmierstoff-Emission erfolgreich verhindert werden. Vor allem die warmen und benetzten Werkstücke dürfen auf keinen Fall offen gelagert werden. Sie sollten immer in geschlossenen Behältern aufbewahrt werden. Zudem sollte die Werkzeugmaschine vollständig gekapselt sein, damit die Emissionen nicht austreten und sich verbreiten können.

Die wichtigsten Begriffe und Definitionen

Bei den Aerosolen handelt es sich um flüssige oder feste Stoffe, welche sich in feiner Verteilung in der Umgebungsluft ausbreiten können.
Bei der Emulsion handelt es sich um eine milchige Flüssigkeit, welche ein Gemisch aus Öl und Wasser aufweist.
Die Kühlschmierstoffe sind Stoffgemische, welche bei der Trennung und Umformung von Stoffen benutzt werden. Sie können zum Beispiel für das Kühlen, Schmieren oder den Transport von Spänen verwendet werden.

Die richtige Verwendung der Aerosolabscheider